Schwarzer Reiter Kostüm

Oft mit Z auf seinem Umhang - und beim Gegenüber auf der Stirn

Als schwarzer Reiter vermittelt man das Bild des leidenschaftlichen Rächers, der gerecht ist und aus Ehre handelt. Seine guten Manieren unterstreichen seine Herkunft aus gutem Hause und tragen dazu bei, dass die Frauenwelt ihm - rein theoretisch zumindest - zu Füßen liegt.

Die Maske trägt im praktischen Alltag des wilden Karnevalstreibens allerdings dazu bei, dass sich zwischenmenschliche Kontakte am Zugweg oder in der Kneipe auf ein Minimum beschränken: In voller Montur bleibt ihm mit seiner Maske das wichtigste Kontaktinstrument (sein Gesicht) für eine Kontaktaufnahme nämlich vorenthalten.

Aber er ist selbstlos, und er tut es aus Ehre. Außerdem hat er ein Bier.

Kennenlernen

Laßt Euch irgendetwas einfallen mit "Oh, Du Holder (...)" oder "Oh, Du Holde (...)". Das Wort "hold" scheint bei ihm irgend etwas auszulösen... Man wird auch mit Worten wie "ehrenhaft" oder "geheimnisvoll" weiter kommen, aber wie gesagt: "hold" ist getestet und funktioniert. Jedenfalls haben einige Leute damit schon gute Erfolge gehabt. Wichtig ist einfach, die Maske irgendwie herunter zu bekommen.

Das Kostüm des Schwarzen Reiters und seine Bestandteile

Das Kostüm des schwarzen Reiters wird im Karneval in der Regel von Jungen getragen, weibliche schwarze Reiter sind im Karneval weniger häufig anzutreffen - aber auch ab und an. Er hat einen schwarzen Umhang an, einen schwarzen Hut, eine Augenbinde mit ausgeschnittenen Augen und trägt einen Säbel bzw. Degen.

www.kostüme.com

Zusammenstellung: Hut, schwarzer Umhang (oft: mit einem weißen "Z" darauf, weiß der Kuckuk warum), Plastik-Degen oder -Säbel bzw. Schwert, manchmal: Pistole, Augenbinde (mit ausgeschnittenen Augen und verhüllendem Tuch vor dem Rest des Gesichts).

Startseite
Kostüme
Perücken
Masken
Schminke

Seite empfehlen
Seite merken

Onlineshops
Ladengeschäfte
Kostüm Bausatz
Tipps
Suche

Datenschutz
Impressum